Mittwoch, 29. August 2012

Nicht nur Malariaschutz...




Neben Malaria, wird ja auch noch das Dengue Fieber via Mücken übertragen - und viele andere Krankheiten (u.a. Gelbfieber, Chikungunya, Lymphatische Filariose, West-Nil-Fieber, Onchozerkose) .

Um das Risiko möglichst zu minimieren, schöpfen wir neben der Prophylaxe auch die anderen Optionen aus.

Das heisst das wir auch in Sachen Kleidung geschaut haben, was es so auf dem Markt gibt.

Es gibt von der Marke Fjäll Räven den Stoff G-1000 - der durch eine spezielles Webmuster erreicht das die Mücken nicht mehr durchstechen können. Dazu ist der Stoff Windabweisend, bietet einen hohen UV Schutz, ist atmungsaktiv und trocknet dazu auch noch schnell. Aus dem Stoff werden Hosen, Hemden und Jacken gefertigt.



Dann gibt es noch Hemden / Blusen von Craghoppers "NosiLife" - die auf dem Wirkstoff Permethrin die Mückem vom stechen abhalten sollten. Dieser soll laut Hersteller natürlich nicht ausgewaschen werden, laut selbsternannten Experten hingegen schon. Natürlich ist ein Stoff der einen Durchstich vermeidet - wie der G-1000 die bessere Lösung..

Wir haben von beiden Marken einzelne Kleidungsstücke gekauft, werden da auf Nummer sicher gehen, und beide Fabrikate mit NoBite Spray bearbeiten. Wenn man sich schon Deet ins Gesicht schmieren muss - spielt ein bisschen Permethrin, Bifenthrin oder Icaridin auf der Kleidung auch keine Rolle mehr, oder?

Die Hemden und Hosen sind angenehm zu tragen, und nicht wesentlich dicker wie die Produkte anderer Outdoor Anbieter.

Beim Spray für die Haut auf DEET Basis ist es wichtig, eine hohen % Deet Anteil zu  ergattern. Leider bin ich bisher erst auf "Care Plus DEET 40% Spray" gestossen. Wünschenswert wären 50%. Wenn Du eine Bezugsquelle weisst, wäre ich um einen Kommentar hier im Blog froh!

Zum imprägnieren der Kleider werden wir auf http://www.nobite.com Nobite Spray setzen...

Ob das jetzt (mal wieder) overkill sein sollte - das kann man kontrovers diskutieren. Wer sich einige Wochen Zeit nehmen will - und die verschiedenen Links dieser Website durchforstet - wird sehen dass es sehr viele auf einer Transafrika - irgendwann erwischt hat.

Natürlich werden wir uns mit diesen Vorkehrungen auf die eigentlichen "Hochrisiko" Gebiete beschränken. Diese machen aber nur einen kleinen Teil der hier rot markierten Regionen aus.

Die Karte für Gelbfieber, Dengue und Malaria sieht regional gesehen sehr ähnlich aus.



Kommentare:

  1. Es gibt auch 50% DEET...

    http://www.careplus.eu/de/insektenschutz/deet/care-plus-anti-insect-deet-lotion-50-percent-50ml

    Gruss
    Matthias

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die Info!
      Wir hatten ja mit NoBite.com auch noch einen Anbieter gefunden - nur sind diese Sprays nicht dicht - und laufen gerne aus.
      Als gebrannte Kinder haben wir sie in einer Tupperdose (stehend) transportiert - was zwar funktioniert hat - aber dennoch lästig war..
      Daher: auf der nächsten Reise probieren wir da gerne etwas neues :-)

      Löschen
    2. How abour 98% DEET?. Careful though, it melts plastic and nylon. DO NOT use, for example, when handling climbing ropes!. "Repel 100" - http://www.repel.com/Products-and-Solutions/Repel-100.aspx

      Löschen