Die Idee...


Nach Reisen im Norden von Thailand, in Laos, und auch in der USA wo ich mit einem Freund oder meiner Freundin, jeweils mit einem 4x4 Mietwagen unterwegs war - entstand der Wunsch unabhängiger zu Reisen.

Unabhängig davon, abends ein Hotel oder Guesthouse zu finden oder ein Restaurant ansteuern zu müssen.

Auch einmal in einem Bergdorf  übernachten zu können, oder einen Bauern zu fragen ob man auf seinem Land nächtigen darf.

Erfahrungen die ich in Thailand gemacht habe, als wir einmal in einer Policestation übernachtet haben, weil das nächste Hotel eine Tagesreise entfernt lag - oder die Erfahrung in einem Dorf anzuhalten, und nach Essen zu fragen - und eine leckere Suppe ergattern zu können - waren schön und haben Lust auf mehr gemacht.

So reifte der Plan über Jahre - einen Geländewagen auszubauen - um mit einem "Minimalausbau" mit Schlafgelegenheit, Wassertank, Warmwasser und Kochmöglichkeit auch abgelegenste Gebiete erreichen zu können - und da auch 2-3 Tage autark über die Runden zu kommen.

So kann man sich wirklich einmal ein Bild davon machen, wie der Alltag in so einem Dorf aussieht, und kann vertiefte Einblicke gewinnen und Kontakte knüpfen.

Wieso es jetzt Afrika wurde - ist schwer zu sagen. Mich würde auch Südamerika reizen, oder die Seidenstrasse oder auch Australien.

Aber Afrika, die Menschen, Landschaften und die Tierwelt - reizen mich aktuell einfach am meisten, und ich glaube auch dass das die einzige Route war, die auch meine Freundin mitmacht, neben Australien.

Natürlich werden wir nicht ausschliesslich im Auto übernachten - wenn es ein annehmbares Hotel hat, welches unsere fahrbare Wellnessoase toppt - und vielleicht sogar noch einen Pool hat - sind wir sicher nicht abgeneigt.

Es sind Berichte wie dieser oder ein solcher die einem zu so etwas inspirieren.

Natürlich wäre es in jeder Hinsicht vernünftiger, so etwas mit Mietmaterial zu machen. Aber eben, Fahrkomfort, beste Ausrüstung, Power und die Möglichkeit auch die kleinsten Feinheiten des Ausbaus selber definieren zu können - liesen mich unvernünftig werden...

Wie unvernünftig das war, kann man wohl erst in einigen Jahren abschliessend beurteilen, wenn man die mit dem Fahrzeug gemachten Reisen mit berücksichtigen kann.

Kommentare:

  1. Hey Surfy
    Wenn Du noch Berichte von Safari's in Afrika brauchst findest Du die auch bei mir, aber das weist Du wahrscheinlich schon. Gruss Picco (Womobox)
    http://www.comol.li/Reiseberichte.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Link! Nein - ich kannte ihn noch nicht.. Hingegen Bilder deines Ausbaus habe ichs schon gesehen, wahrscheinlich im WoMo...

      Dein Reisebericht zu Nepal ist super geschrieben.
      So rein nach den Bildern ist Nepal schon so anders als Indien - auf einigen Bildern dachte ich einen einen schuss laotisch zu erkennen ;-)

      Löschen
  2. Hallo

    ich habe nun euren ganzen Reisebericht zu Afrika gelesen, sehr interessant und spannend zu lesen. Tolle Tour die ihr da gemacht habt. Hut Ab!


    Gruß Monika

    AntwortenLöschen